Donnerstag, 9. Februar 2017

Marty 2

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/519prs7KmqL._SX310_BO1,204,203,200_.jpg
 
Allgemeines:
 
 Titel: Marty 2
Autor: Sören Prescher
Verlag: rouven-finn Verlag (29. November 2015)
Genre: Mystery
 ISBN: 978-3945744345
Seitenzahl: 249 Seiten
Preis: 13,99 € (Taschenbuch)
 Link: Hier klicken!
 

Inhalt:

Dank eines Tipps filmt Journalist Marty ein illegales Waffengeschäft zwischen Regierungsvertretern und der Mafia. Statt des erhofften Pulitzerpreises bekommt er es mit korrupten FBI-Agenten, fingierten Verbrechen und einer Frau zu tun, die sich scheinbar in Luft auflösen kann. Eine nervenaufreibende Reise quer durch die USA beginnt, die alles auf den Kopf stellt, woran Marty je geglaubt hat.


 
Meine Meinung:

DISCLAIMER: Achtung, dies ist eine Rezension eines zweiten Teiles. Falls du Teil eins noch nicht gelesen haben solltest könnte hier gespoilert werden!

Außerdem großes Dankeschön an Sören Prescher für das Rezensionsexemplar!
 
Nachdem Marty schon ein paar Mal beinahe geschnappt wurde, macht er sich auf nach Chicago um dem Horror endlich ein Ende zu setzen. Aber er hat seine Rechnung ohne den korrupten FBI-Agenten Quentin Hallbrook gemacht. Er und sein Partner Wilson Page schrecken vor nichts zurück um Marty und seine Freunde Kate und Eric endlich zur Strecke zu bringen, denn es darf niemals jemand erfahren, dass sie illegale Waffengeschäfte abwickeln.
...

 Ich muss sagen, dass mich dieses Buch sehr überrascht hat, was nicht mehr sehr vielen gelingt!
Wie auch in Teil eins, haben mir die Protagonisten sehr gut gefallen. Marty hat mich besonders durch sein Durchhaltevermögen und seine Entschlossenheit beeindruckt. Allerdings hat auch er seine Zweifel und Schwächen, was ihn für mich allerdings nur sympathischer gemacht hat. Auch Kate und Eric, welche man in diesem Teil besser kennenlernt, fand ich total super. Sie sind beide sehr authentisch und ehrlich. Sogar Erics manchmal etwas mürrische Art ist sehr erfrischend und verleiht etlichen Konversationen das gewisse Etwas. Kate ist ja eher die Sorte unabhängig, was mir auch sehr gut gefallen hat. Die beiden überzeugen natürlich auch nicht zuletzt durch ihre eiserne Treue und ihren Zusammenhalt.

Aber jetzt zu dem Teil der mich total überrascht hat. Ich dachte nach Teil eins, dass ich es mit einem Krimi zu tun habe und wurde in diesem Teil eines besseren belehrt. In die realistischen Elemente mischen sich hier einige ziemlich spannende und interessante Mysteryelemente, die dieses Buch total besonders gemacht haben. Die Handlung verläuft so rasant und spannend, dass man sich nicht eine Sekunde langweilt, was auch nicht zuletzt an Sören Preschers flüssigem und packendem Schreibstil liegt.


Fazit:

  Ein actiongeladener Mysteryroman mit tollen Protagonisten, ganz viel Spannung und einer sehr unvorhersehbaren Handlung. Eine sehr gelungene Fortsetzung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen